Angebote zu "Redtenbacher" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Redtenbacher, Ferdinand: Theorie und Bau der Tu...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Theorie und Bau der Turbinen, Autor: Redtenbacher, Ferdinand, Verlag: Fachbuchverlag Dresden, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Maschinenbau // Maschinenbau und Werkstoffe, Rubrik: Maschinenbau // Fertigungstechnik, Seiten: 220, Abbildungen: Illustriert mit 13 Tafeln, Gewicht: 314 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Redtenbacher:Der Maschinenbau II
40,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 28.08.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Maschinenbau II, Autor: Redtenbacher, Ferdinand Jacob, Verlag: Hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Technik // Sonstiges, Seiten: 672, Informationen: Paperback, Gewicht: 932 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Redtenbacher:Der Maschinenbau
40,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.08.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der Maschinenbau, Autor: Redtenbacher, Ferdinand Jacob, Verlag: Hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Naturwissenschaften // Technik allg., Seiten: 688, Informationen: Paperback, Gewicht: 954 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Redtenbacher:Resultate für den Maschine
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.08.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Resultate für den Maschinenbau, Autor: Redtenbacher, Ferdinand Jacob, Verlag: Hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Technik // Sonstiges, Seiten: 624, Informationen: Paperback, Gewicht: 867 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Prinzipien der Mechanik und des Maschinenbaus
89,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der aus Österreich stammende Mathematik- und Mechanikprofessor Ferdinand Jakob Redtenbacher (1809-1863) gilt als Begründer der Maschinenbauwissenschaft in Deutschland. Er verwirklichte die Mathematisierung der Maschinenlehre, in dem er den Maschinenbau von seiner bis dahin vorwiegend handwerklichen Grundlage loslöste und durch die Anwendung höherer Mathematik verwissenschaftlichte.Redtenbacher absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und war zwischenzeitlich als technischer Zeichner tätig, bevor er 1825 sein Studium am Polytechnikum in Wien aufnahm, wo er anschließend als Assistent der Maschinenlehre bei Johann Arzberger tätig war. Später wurde er als Professor für Mathematik und geometrisches Zeichnen an der höheren Industrieschule in Zürich eingesetzt. 1841 folgte er einem Ruf als Professor der Mechanik und Maschinenlehre am Polytechnikum Karlsruhe, wo er 1857-1862 ebenfalls als Direktor wirkte. Mehrere bekannte Maschinenbauingenieure studierten bei Redtenbacher, darunter Emil koda, Eugen Langen sowie Franz Reuleaux.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Theorie und Bau der Turbinen
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ferdinand Redtenbacher, Professor für Maschinenbau und Begründer des wissenschaftlichen Maschinenbaus beschreibt im vorliegenden Werk 'Theorie und Bau der Turbinen' die Geschichte der älteren Turbinen, wie das Löffelrad, Tonnenrad, das Segner`sche Reaktionsrad, die Danaide, um dann die neueren Turbinen wie die Turbine von Cadiat, die Schottsche Doppelturbine, Tangentialräder u.a. vorzustellen. In den folgenden Kapiteln beschreibt und berechnet er die einzelnen Turbinen, bis hin zur Zentrifugalpumpe. Illustriert mit 13 Tafeln. Nachdruck der Originalauflage von 1860.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Prinzipien der Mechanik und des Maschinenbaus
120,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der aus Österreich stammende Mathematik- und Mechanikprofessor Ferdinand Jakob Redtenbacher (1809-1863) gilt als Begründer der Maschinenbauwissenschaft in Deutschland. Er verwirklichte die Mathematisierung der Maschinenlehre, in dem er den Maschinenbau von seiner bis dahin vorwiegend handwerklichen Grundlage loslöste und durch die Anwendung höherer Mathematik verwissenschaftlichte. Redtenbacher absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und war zwischenzeitlich als technischer Zeichner tätig, bevor er 1825 sein Studium am Polytechnikum in Wien aufnahm, wo er anschliessend als Assistent der Maschinenlehre bei Johann Arzberger tätig war. Später wurde er als Professor für Mathematik und geometrisches Zeichnen an der höheren Industrieschule in Zürich eingesetzt. 1841 folgte er einem Ruf als Professor der Mechanik und Maschinenlehre am Polytechnikum Karlsruhe, wo er 1857-1862 ebenfalls als Direktor wirkte. Mehrere bekannte Maschinenbauingenieure studierten bei Redtenbacher, darunter Emil skoda, Eugen Langen sowie Franz Reuleaux.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Prinzipien der Mechanik und des Maschinenbaus
91,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der aus Österreich stammende Mathematik- und Mechanikprofessor Ferdinand Jakob Redtenbacher (1809-1863) gilt als Begründer der Maschinenbauwissenschaft in Deutschland. Er verwirklichte die Mathematisierung der Maschinenlehre, in dem er den Maschinenbau von seiner bis dahin vorwiegend handwerklichen Grundlage loslöste und durch die Anwendung höherer Mathematik verwissenschaftlichte. Redtenbacher absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und war zwischenzeitlich als technischer Zeichner tätig, bevor er 1825 sein Studium am Polytechnikum in Wien aufnahm, wo er anschließend als Assistent der Maschinenlehre bei Johann Arzberger tätig war. Später wurde er als Professor für Mathematik und geometrisches Zeichnen an der höheren Industrieschule in Zürich eingesetzt. 1841 folgte er einem Ruf als Professor der Mechanik und Maschinenlehre am Polytechnikum Karlsruhe, wo er 1857-1862 ebenfalls als Direktor wirkte. Mehrere bekannte Maschinenbauingenieure studierten bei Redtenbacher, darunter Emil skoda, Eugen Langen sowie Franz Reuleaux.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Theorie und Bau der Turbinen
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ferdinand Redtenbacher, Professor für Maschinenbau und Begründer des wissenschaftlichen Maschinenbaus beschreibt im vorliegenden Werk 'Theorie und Bau der Turbinen' die Geschichte der älteren Turbinen, wie das Löffelrad, Tonnenrad, das Segner`sche Reaktionsrad, die Danaide, um dann die neueren Turbinen wie die Turbine von Cadiat, die Schottsche Doppelturbine, Tangentialräder u.a. vorzustellen. In den folgenden Kapiteln beschreibt und berechnet er die einzelnen Turbinen, bis hin zur Zentrifugalpumpe. Illustriert mit 13 Tafeln. Nachdruck der Originalauflage von 1860.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot